Skip to main content

Berufsbild und Perspektiven

Die Forderung nach Wirtschaftlichkeit, Umweltverträglichkeit, Sicherheit und Bedienkomfort elektrischer Maschinen und Anlagen verlangt nach qualifizierten Fachkräften im technischen Management der Industrie und des Handwerkes.

Qualifizierungsschwerpunkte


Teamfähigkeit, Personalführungskompetenz und die Fähigkeit kostenbewusst und problemorientiert zu handeln, werden besonders gefördert. Diese ganzheitliche berufliche Qualifikation ermöglicht den Absolventen, den Anforderungen dieser Führungsaufgaben zu entsprechen.

Staatlich geprüfte Elektrotechnikerinnen und Elektrotechniker mit dem Schwerpunkt Energietechnik und Prozessautomatisierung sind tätig auf dem Gebiet der elektrischen Mess-, Steuerungs-, Regelungs- und Automatisierungstechnik, der angewandten Elektronik, der Informations- und Datentechnik sowie der Energieerzeugung, des Energietransports und der Energieverteilung.

Unterrichtsgestaltung


Elektrotechnische Zusammenhänge werden mit praxisorientierten Aufgabenstellungen anschaulich erarbeitet.

Interessen und berufliche Erfahrungen der Fachschüler führen zu abwechslungsreichen, individuellen Schwerpunktsetzungen des Unterrichts.

Projekte in Zusammenarbeit mit öffentlichen und privaten Arbeitgebern oder fächerübergreifende und realitätsbezogene Aufgaben innerhalb der Schule sind obligatorisch.

Der Einsatz aktueller datenverarbeitender Werkzeuge erfolgt durchgängig. Exkursionen vertiefen den Zugang zur praktischen Anwendung.

 

Infomaterial "Elektrotechnik"

Aufnahmeantrag

Das pädagogische Teamkonzept der ET