Direkt zur Navigation

Direkt zum Inhalt

Eckener-Schule Flensburg :: Fachschule f�hnik und Gestaltung

Schützenkuhle 20 - 24
24937 Flensburg

Tel. 0461/852534
Fax 0461/852988

Funktionsnavigation:

Die Fachrichtung "Windenergietechnik"

Im Sommer 2009 startete an der Fachschule für Technik und Gestaltung (FSTuG) in Flensburg der in Deutschland einmalige Ausbildungsgang "Staatlich geprüfte/r Techniker/in für Windenergietechnik". Diese zweijährige Aufstiegsfortbildung ermöglicht ausgebildeten Facharbeitern aus den Bereichen Maschinen- und Elektrotechnik sowie Mechatronik eine anspruchsvolle Tätigkeit in der "Windbranche" auszuüben.

Schon heute werden viele "Staatlich geprüfte Techniker/innen" mit Ingenieurstätigkeiten in sämtlichen technischen Bereichen betraut. Mit dem "Staatlich geprüften Techniker für Windenergietechnik" bringen wir nun ein neues Berufsbild hervor, welches noch besser auf die Anforderungen der Windbranche zugeschnitten ist.

Unser Anspruch ist es, den Studierenden eine praxisnahe Ausbildung zu bieten. Ein wichtiges Kernelement ist hierbei die Arbeit in Projekten, bevorzugt in Kooperation mit Firmen aus der Windbranche.

Berufsbild und Perspektiven

Mit der Fachrichtung Windenergietechnik wurde eine Aufstiegsfortbildung in einer innovativen und expandierenden Branche geschaffen. Sie ermöglicht, komplexe technische Windkraftanlagen mit mechanischen und elektronischen Komponenten zu verstehen, zu modifizieren und instand zu halten. Dadurch bringt dieses Berufsbild vielseitige Experten für den Bereich Service und Dienstleistung hervor, die ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, Selbständigkeit und Problemlösefähigkeit besitzen müssen. Die zielorientierte Arbeit im Team unter Berücksichtigung technischer, wirtschaftlicher und qualitativer Gesichtspunkte ist für sie selbstverständlich.

Industrie, Planungsbüros, Dienstleister o.ä. sind hierbei die potentiellen Arbeitgeber.

Qualifizierungsschwerpunkte

Schwerpunkte der Ausbildung liegen neben der Vermittlung der benötigten fachlichen Qualifikationen vor allem im Bereich des Projektmanagements. Im Rahmen von - zum Teil mehrwöchigen - Projektwochen werden unter Verwendung von Projektplanungswerkzeugen Lösungen zu Problemstellungen eigenständig erarbeitet. Die Projektaufgaben stammen zum Teil von Kooperationspartnern aus der Windbranche. Die Projektergebnisse werden im Anschluss vor den Projektauftraggebern präsentiert. Ein sicherer Umgang mit gängigen Datenverarbeitungssystemen (Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Präsentationssoftware) ist dabei eine Voraussetzung.

Unterrichtsgestaltung

Praxisorientierung steht im Vordergrund der Unterrichtsgestaltung, die durch die enge Verknüpfung mit theoretischen Hintergründen gefestigt wird.

Grundlage für die Ausbildung ist die Vernetzung von Unterricht, Projekt- und Praxisblöcken. Ein Lehrerteam entwickelt aus realen Arbeitsprozessen praxisorientierte Lernsituationen unter Einbeziehung von Experten aus der Praxis. Die Unterrichtsarbeit wird grundsätzlich durch den Einsatz moderner Methoden und Medien gestützt. Die Durchführung von Fachexkursionen ist ebenfalls Bestandteil des Unterrichts.

Informationsmaterial und Artikel

Infomaterial der Fachrichtung Windenergietechnik (pdf)

Artikel "An der Schaltstelle" - Interview mit J.-A. Panten (Denker und Wulf AG) (pdf)

Artikel "Die rechte Hand des Ingenieurs" - Fachzeitschrift "Sonne Wind Wärme" (pdf)

Artikel "Junge Pioniere erobern die Windbranche" - Flensburger Tageblatt (pdf)

Exkursion Bremerhaven - Besichtigung Weserwind

Beratung

... über das Büro
+49 (0) 461 - 852534 oder
+49 (0) 461 - 851026 oder
per E-Mail
oder direkt während der
Öffnungszeiten
Mo-Do 07:30 – 13:15 und Fr
07:30 – 11:30 Uhr